Mittwoch, 11. März 2015

Kleine leckere Köstlichkeiten - Mini Gugelhupf



Da ist sie wieder die Sache mit „den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden“. Heute und am Montag stand mir das mal wieder im Weg. Ich wollte euch auf meinem Blog süße kleine Mini-Gugelhupfs zeigen. Die Silikonbackformen dafür gab es vor kurzem bei Tchibo. Das Backen an sich war kein Problem, aber mit dem Fotografieren hapert es noch ganz schön. Am Montag hatte ich bereits die ersten Gugelhupfs gebacken und nachdem ich dann wieder am Computer saß und die Bilder durchschaute, wurde fast keines der Bilder meinen Ansprüchen gerecht.
Also nix wars mit dem Blogeintrag.

 
Heute dann noch mal das gleiche Spiel. Diesmal mit einigen süßen Bild-Accessoires mehr im Gepäck. Und dann stand ich da ohne Witz 2 Stunden und hab versucht das Beste aus den kleinen Kuchen-Dingern raus zu holen. Aber irgendwie hatte ich einfach nicht die richtige Perspektive. Das Ende vom Lied, ich war genervt und Alex hat angefangen (es muss pure Verzweiflung gewesen sein) Fotos zu schießen. Und siehe da er hatte plötzlich eine ganz andere Sichtweise und die Bilder wurden echt schön. Zum Glück, sonst hätte ich wahrscheinlich aus Frust angefangen die kleinen Gugelhupfs zu futtern! 


Die Silikonbackform von Tchibo kann ich übrigens nur loben. Das hat echt sehr gut funktioniert und die Küchlein haben sich gut aus der Form gelöst. Ich bin ja sowieso ein kleiner Tchibo-Junkie, ich hab da meinen halben Hausstand her.

So jetzt aber zum Rezept!
Ihr braucht:
> 200 g Weizenmehl
> 1 gestr. TL Backpulver
> 100 g Zucker
> 2 Pck. Vanille-Zucker
> 100 g weiche Butter oder Margarine
> 4 Eier
> 2-3 EL Kakao
> Die hübschen Fähnchen gibt es übrigens hier bei "La belle vie" 

   oder im Damenzimmer Bruchsal 

Alles in einer Schüssel gut verrühren und dann mit einem Spritzbeutel die Silikonformen füllen. Ich habe nach oben hin etwas Platz gelassen, da der Teig beim Backen noch hoch geht. Außerdem nehme ich anstelle eines Spritzbeutel immer eine Gefriertüte und schneide dann ein Eck ab. 
Jetzt die Mini-Gugelhupf bei 160 Grad Umluft ca. 15-20 min backen (bei Ober-/Unterhitze ca. 180 Grad).
Wenn sie fertig gebacken sind, muss man die Küchlein 10 Minuten in den Formen abkühlen lassen. Danach lösen sie sich fast von alleine aus der Form.
Zum Schluss nur noch mit Puderzucker bestreuen!


Das Ganze sollte eigentlich ein Back-Test werden. Denn nachdem wir endlich in die Wohnung eingezogen sind, melden sich jetzt auch schon die ersten Verwandten an und wollen unser neues Heim sehen.
Die kleinen Mini-Gugelhupf werden also demnächst auch auf dem Family-Kaffeetisch landen. Aber morgen dürfen sich erst mal meine Kollegen über meine Backkünste freuen.

Viel Spaß beim Nachbacken! Liebe Grüße Seli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen